***

Archiv


Deckel gegen Polio

Die Fachoberschule und ihr Träger Mesale e.V. unterstützen den Verein Deckel drauf e.V. beim Sammeln von Getränkedeckeln aus Kunststoff. Einfach vor dem nächsten Gang zum Pfandautomaten Deckel von den Flaschen schrauben und ab damit in unseren Sammelbehälter in der FOS-Küche im Erdgeschoss. Bis zu 4 cm groß dürfen die Plastikdeckel sein. Mit 500 von ihnen kann der Verein eine lebenswichtige Impfung gegen Polio bezahlen. Deshalb: Mitsammeln und Leben retten – jeder Deckel zählt!


“Mein Nürnberg” – Wettbewerb


Johanniter – Weihnachtstrucker

Johanniter-Weihnachtstrucker unterwegs mit Paketladung von Mesale

Mit viel Herzblut wurden Pakete geschnürt und liebevoll mit weihnachtlichen Motiven dekoriert. Schließlich waren es knapp 20 Pakete, die sich im Empfangsbereich der Fachoberschule stapelten.

Mitarbeiter Der Johanniter holten die Kartons am Mittwoch, den 12.12 ab und freuten sich sehr über die große Hilfsbereitschaft beim Verein.

In vielen Dörfern und Regionen Osteuropas fehlt es bis heute an Dingen, die für uns alltäglich und selbstverständlich sind. Um dem etwas entgegen- und ein Zeichen der Hoffnung zu setzen, beteiligten sich die Private Fachoberschule Mesale, Eltern und Mitarbeiter der Kitas und Engagierte des Trägervereins an der Weihnachtstrucker-Aktion Der Johanniter.

Von der Johanniter-Dienststelle aus gehen die Pakete an den Weihnachtstagen auf die Reise in die Ukraine, nach Rumänien, Bosnien und Albanien und können dort vielen Kindern ein Lachen ins Gesicht zaubern. Unterstützt wird die Fahrt durch mindestens einen Euro Spende pro Paket. In diesem Jahr verzichteten die Mitarbeiter auf ihr Weihnachtsgeschenk vom Verein und spendeten den entsprechenden Geldbetrag zur Deckung der Transportkosten an Die Johanniter. Ein großes Dankeschön, an alle!

Pakete über Pakete!

Die Einrichtungen von Mesale e.V. unterstützen die Johanniter-Weihnachtstrucker. Sie sammelten Spenden und packten eifrig Weihnachtspakete.

In vielen Dörfern und Regionen Osteuropas fehlt es bis heute an Dingen, die für uns alltäglich und selbstverständlich sind. Um dem etwas entgegen- und ein Zeichen der Hoffnung zu setzen, beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Privaten Fachoberschule Mesale, Eltern und Mitarbeiter der Kitas und Engagierte des Trägervereins an der Weihnachtstrucker-Aktion Der Johanniter.

Mit viel Herzblut schnürten sie Pakete, die Dinge des täglichen Bedarfs sowie ein Geschenk für Kinder enthalten. Fest verpackt und liebevoll dekoriert mit weihnachtlichen Motiven wurden die Päckchen in der Fachoberschule zusammengetragen. Die Pakete stapelten sich im Eingangsbereich, dass kaum noch ein Durchkommen möglich war. Sie wurden schließlich von Mitarbeitern Der Johanniter abgeholt. Sie freuten sich sehr über die große Hilfsbereitschaft beim Verein.

Von der Johanniter Dienststelle aus gehen die Pakete an den Weihnachtstagen auf die Reise nach Rumänien, Bosnien und Albanien und können dort einigen Kindern ein Lachen ins Gesicht zaubern. Unterstützt wird die Fahrt durch mindestens einen Euro Spende pro Paket. Diese Spenden wurden in der Schule gesammelt und gehen schließlich zur Deckung der Transportkosten ebenfalls an Die Johanniter.


Nachhaltigkeit

Baumpatenschaft

Seit 2017 hat sich der Verein der Hainbuche vor dem Eingangstor durch eine Baumpatenschaft angenommen. Nun wird für die Bepflanzung und Pflege der Baumscheibe sowie für deren Bewässerung gesorgt. Dank der Blumenspende der Gärtnerei Schwertner konnte dieses Frühjahr das Beet neu gestaltet werden. Dabei geholfen haben die Mitarbeiter der Spielwarenmesse am Projekttag IN AKTION sowie der Kindergarten Sternenhimmel.

Weniger Plastikmüll – mehr frisches Wasser

Mesale e.V. beteiligt sich an der Aktion „Refill Deutschland“ und öffnet seine Türen für alle, die ihre Wasserflasche mit Leitungswasser füllen möchten. So zeigen wir dem Einwegwahn die rote Karte! Mehr Informationen unter “Refill Deutschland.”

Leere Stifte ab in die Tonne? …. Nicht bei uns!

Das Thema Nachhaltigkeit muss immer aktuell bleiben und darf niemals seinen Stellenwert verlieren. Vor allem in einer schnelllebigen Gesellschaft wie der unsrigen, in der viel produziert und viel verbraucht wird! In den Schulen wird das Thema zwar durchgenommen und besprochen, wie wir unseren Alltag umweltfreundlicher gestalten können, dem müssen allerdings auch Taten folgen!

Wer hätte gedacht, dass man mit leeren Stiften etwas Gutes und zugleich Sinnvolles bewirken kann? Mit der Teilnahme am Projekt „Aktion Kinderbus“ tun die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule Mesale genau das.

Wie’s funktioniert? Alte Stifte (Kulis, Textmarker, Filzstifte) werden gesammelt, und mit der Unterstützung der Firma Terracycle aus Berlin zu etwas Sinnvollem recycelt, wie etwa zu einer Mülltonne oder Gießkanne. Außerdem spendet der Stiftherstellers BIC einen Cent pro gesammeltem Stift an die Aktion, die sich um Kinder mit körperlicher und geistiger Behinderung kümmert.


Yoga

An zwei Nachmittagen fanden Yoga-Schnupperstunden statt. Zu diesen waren alle Interessierten aus dem Stadtteil sowie auch vom Verein und seinen Einrichtungen geladen. Ein Glück war, dass wir mit Melanie Brunner, die bereits mehrmals als Krankheitsvertretung im FOS-Sekretariat einsprang, eine zertifizierte Yoga-Lehrerin in unseren Reihen haben, die diesen Versuch eines Yoga-Angebots in den Räumen der FOS wagte.

Die Yoga-Schnupperstunde am Stuhl wie auch der Einblick in die traditionelle Form des Ashtanga-Yoga kamen bei den Teilnehmern besonders gut an. Genau das Richtige in der hektischen Vorweihnachtszeit, um ein bisschen Ruhe und Entspannung zu finden und sich auf sich selbst zu besinnen. Im Frühjahr 2019 soll es eine Fortsetzung geben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zum Yoga bei Mesale!

Bild (1, linksbündig, 3.Stock, Bühne)


Bündnis für Familie

Scroll Up