Kurzkonzept

Als in der Region etablierter interkultureller Träger verfügen wir über langjährige Erfahrung in der Bildungs- und Erziehungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund. Seit Sommer 2016 bieten wir im Rahmen der Leistungen der Jugendhilfe eine Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge an.

Um die Integration dieser jungen Menschen wirkungsvoll und nachhaltig zu unterstützen, haben wir unser Angebot verändert und bieten jetzt eine interkulturelle Wohngruppe an. Sie richtet sich an ausländische männliche Jugendliche (vorrangig unbegleitete minderjährige Flüchtlinge) und deutsche Jugendliche.

Das Konzept der interkulturellen Wohngruppe möchte dazu beitragen, die Rechte der Einzelnen zu wahren, ihr Wohl sicher zu stellen und Möglichkeiten für einen friedlichen und respektvollen Umgang und Austausch der Kulturen zu schaffen.

Die Wohngruppe bietet 15 Betreuungsplätze. Die Aufnahme erfolgt auf den gesetzlichen Grundlagen des SGB VIII, §13 Abs. 3 SGB VIII. Jungen Menschen kann während der Teilnahme an schulischen oder beruflichen Bildungsmaßnahmen oder bei der beruflichen Eingliederung Unterkunft in sozialpädagogisch begleiteten Wohnformen angeboten werden. In diesen Fällen sollen auch der notwendige Unterhalt des jungen Menschen sichergestellt und Krankenhilfe nach Maßgabe des § 40 geleistet werden.

Scroll Up